Interreg North-West Europe: Informationsveranstaltung "Fördermöglichkeiten im Interreg V B Nordwesteuropa-Programm" am 22.02.2017 in Saarbrücken

Das Programm Interreg Nordwesteuropa arbeitet europaweit mit acht Staaten zusammen: Belgien, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, UK, Irland, Schweiz und Deutschland. Innerhalb Deutschlands sind die Länder Nordrhein-Westfahlen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern beteiligt. Das Programm bietet einen ansprechenden Rahmen, um innovative Projektideen zu entwickeln und konkrete, neuartige Projektergebenisse zu liefern. Gefördert werden Projekte zu den Themen Innovation, Reduzierung des CO2-Ausstoßes, sowie Ressourcen- und Materialeffizienz mit einem Fördersatz von 60%. Insgesamt stehen 370 Millionen Euro zur Förderung von innovativen Projekten zur Verfügung.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes, die Nationale Kontaktstelle des Nordwesteuropaprogrammes sowie die zuständigen Ministerien der beteiligten Länder informieren in der Veranstaltung über das NWE-Programm, die Förderkriterien und das Antragsprozedere. Außerdem werden Tricks und Kniffe zur erfolgreichen Antragsstellung mit auf den Weg gegeben. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit Beratungstermine mit der Nationalen Kontaktstelle, Frau Angela Tietz, wahrzunehmen.

Anmeldung zur Informationsveranstaltung und für Beratungstermine bis spätestens 14.02.2017 unter info@nwe-kontaktstelle.de

Weitere Informationen zum Projektaufruf unter http://www.nweurope.eu

Ingenieurkammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Str. 9
66119 Saarbrücken

Tel. 0681/585313
Fax 0681/585390

info@ing-saarland.de

 

Schülerwettbewerb

 

Einheitlicher Ansprechpartner

 

Mitgliederbereich

Nummer

Kennwort

© Ingenieurkammer des Saarlandes 2017     Impressum  Sitemap  Home